Stille Geburt und leere Wiege

Betreuung bei Fehlgeburt und Kindsverlust

Nicht immer endet eine Schwangerschaft glücklich mit der Geburt eines lebenden Kindes und auch in dieser Situation braucht es professionelle Unterstützung und Begleitung. Egal ob eine Schwangerschaft in der 7.SSW, 17.SSW oder 37.SSW endet, die körperlichen Veränderungen müssen sich wieder zurückbilden und die Familie braucht Zeit und Raum um das Erlebte zu verarbeiten und zu trauern.  

In meiner Arbeit mit Sternenkindeltern fließen fachliches Wissen und als 3fach Sternenmama auch persönliche Erfahrung mit ein. Gerade bei Schwangerschaftsverlust in den ersten 12 Wochen fühlen sich Frauen oft alleine gelassen. Ich biete Betreuung ab Diagnosestellung bis Ende der Rückbildungsvorgänge des Körpers an, helfe falls gewünscht bei der Entscheidungsfindung wie und wo die Geburt stattfinden soll, kläre auf über Möglichkeiten, sich vom Kind zu verabschieden oder habe einfach ein offenes Ohr,  telefonisch und/oder persönlich. Wichtig ist mir nicht nur die Betreuung der Mutter, sondern, dass auch Geschwisterkinder und der Partner mit eingebunden werden. 

Kosten: Unter bestimmten Vorraussetzungen (Kind über 500g bei der Geburt bzw. Lebenszeichen bei Geburt) hat die Mutter Anspruch auf Wochenbettbetreuung durch eine Hebamme, d.h. ein Teil der Kosten werden von der gesetzlichen Krankenkasse zurückerstattet. 

Für persönliche Termine verrechne ich in dieser speziellen Situation 50 €/h, zzgl. km-Geld von 0,50 €, erfolgt die Betreuung telefonisch wird eine Pauschale von 30 € verrechnet (Anzahl Telefonate: unbegrenzt).